Corona Regeln aktuell

Die aktuellen Corona-Regeln können Sie gerne hier nachlesen und auch herunterladen:

Aktuelle Corona Regeln

Bleiben Sie gesund – und bleiben wir in Kontakt!

image

Impuls zum Sonntag, 17. Oktober 2021

Evangelium: Markus 10, 35 – 45

Da traten Jakobus und Johannes, die Söhne des Zebedäus, zu ihm und sagten: Meister, wir möchten, dass du uns eine Bitte erfüllst. Er antwortete: Was soll ich für euch tun? Sie sagten zu ihm: Lass in deiner Herrlichkeit einen von uns rechts und den andern links neben dir sitzen! Jesus erwiderte: Ihr wisst nicht, worum ihr bittet. Könnt ihr den Kelch trinken, den ich trinke, oder die Taufe auf euch nehmen, mit der ich getauft werde? Sie antworteten: Wir können es. Da sagte Jesus zu ihnen: Ihr werdet den Kelch trinken, den ich trinke, und die Taufe empfangen, mit der ich getauft werde. Doch den Platz zu meiner Rechten und zu meiner Linken habe nicht ich zu vergeben; dort werden die sitzen, für die es bestimmt ist. Als die zehn anderen Jünger das hörten, wurden sie sehr ärgerlich über Jakobus und Johannes. Da rief Jesus sie zu sich und sagte: Ihr wisst, dass die, die als Herrscher gelten, ihre Völker unterdrücken und ihre Großen ihre Macht gegen sie gebrauchen. Bei euch aber soll es nicht so sein, sondern wer bei euch groß sein will, der soll euer Diener sein, und wer bei euch der Erste sein will, soll der Sklave aller sein. Denn auch der Menschensohn ist nicht gekommen, um sich dienen zu lassen, sondern um zu dienen und sein Leben hinzugeben als Lösegeld für viele.

Irgendwie sind mir die beiden Jünger sympathisch -. weil sie so menschlich sind.
Jesus hat sie darauf vorbereitet, dass er den Weg des leidenden Gottesknechtes gehen werde, und sie haben nichts anderes im Kopf, als sich die Plätze in der ersten Reihe zu sichern.
Macht und Einfluss sind Versuchungen, die in uns Menschen stecken – selbst in den Leuten aus dem engsten Jüngerkreis um Jesus. Postengeschacher und Machtspielchen sind uralte und in der Politik und der Kirche bis heute stark wirksame Versuchungen.
Wenn ich die Situation in unseren Kirchen betrachte, dann muss ich fast entsetzt feststellen, dass wir nicht weit entfernt sind von dem Ansinnen der beiden Jünger im heutigen Evangelium.
Wenn wir uns in den Kirchen hauptsächlich mit Organisations- und Strukturfragen beschäftigen, dann geht es ja nicht selten um Macht und Einfluss.
[mehr anzeigen]

Thomas Vogel

Hier finden Sie alle Impulse der Vergangenheit:

10.10.21, 17 Uhr – Tiersegnungsgottesdienst

CoolDown im Oktober

Kirchenanzeiger Oktober 2021

aktuelle Coronaregeln

ökumenische Gottesdienste in Filderstadt mit eigenem YouTube-Kanal

Firmvorbereitung 2021, Samstag 2.10.2021, 10 Uhr

Superstrolche starten wieder; 1. Termin 29.9.2021, 17 Uhr

Hausgottesdienst Aufbrechen ins gelobte Land, September 2021 – Filderstadt

Wer ist die katholische Kirche Filderstadt?

… Menschen begleiten auf ihrem Lebens- und Glaubensweg in allen Lebenslagen, … einen Ort anbieten, an dem man willkommen ist und Gemeinschaft erleben kann, … Angebote ermöglichen, die Begegnungen schaffen mit Gott und anderen Menschen, die ihr Leben mit Gott gestalten, all das sehen wir als unsere Aufgaben an als katholische Kirche in Filderstadt. Dabei ist Kirche ist für uns mehr als das Gebäude. Neben den sonntäglichen Gottesdiensten feiern wir die Begegnung mit Gott an vielen Orten, vor allem dort, wo wir die Menschen antreffen: mit der Familie, in der Natur, bei der Arbeit, beim Sport, … Viele Dinge sind bei uns nicht in Stein gemeißelt. Wir gestalten unser Gemeindeleben nach dem Paradigma der „Ermöglichungspastoral“: sich einzubringen ist erwünscht und willkommen. Auf unserer Website zeigen wir Ihnen, was bereits möglich ist und freuen uns, wenn auch Sie aus unseren vielfältigen Angeboten das Richtige für sich finden. Und sollte es etwas geben, das Sie brauchen oder sich wünschen, aber in unseren Angeboten nicht finden, kommen Sie auf uns zu – dann machen wir es gemeinsam möglich!

image

Oktober, 2021

X